Geschichte zum Anfassen ist angesagt: Vom Feiertag, 15. August, bis einschließlich Sonntag, 17. August, steht der europäische Kulturpark im Zeichen des Antiken Spektakels. Von der Pferdeausbildung bis zur Waffenkunde ist viel zu sehen. (Veröffentlicht am 14.08.2014)

Im Europäischen Kulturpark werden Samstag und Sonntag auch solche Reiter einer römischen Kavallerie zu sehen sein.

Reinheim. Von Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. August, findet das Antike Spektakel im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim mit Vorführungen, Demonstrationen und Mitmachprogrammen statt. Der Auftakt zu der historischen Veranstaltung ist dieses Jahr bereits am Feiertag Mariä Himmelfahrt. Gruppen demonstrieren ab 10 Uhr keltisches Alltagsleben und römische Marschlager und bieten einen anschaulichen Einblick in die Zeit von Asterix und Cäsar. Sowohl auf deutscher als auch auf französischer Parkseite gibt es für Groß und Klein an allen Veranstaltungstagen viel zu sehen, zu hören zu erleben. Neben der Vorstellung von Kampftechniken einer römischen Legion und der damit verbundenen Waffenkunde oder der Demonstration von traditionellen Handwerkskünsten und dem keltischen Alltagsleben im Keltendorf ist dieses Jahr auch ein römischer Reiter in der Villa Reinheim zu Gast, der am Samstag und am Sonntag Interessierten veranschaulicht, wie Pferde vor 2000 Jahren ausgebildet wurden und welche Waffen beziehungsweise welches Können die römische Kavallerie hatte. Auch auf die eine oder andere Vorführung der römischen Reitweise darf man sich freuen. Die genauen Uhrzeiten für die Mitmachprogramme und Vorführungen sind auf der Internetseite des Archäologieparks ersichtlich. Ein Höhepunkt des Spektakels findet am Samstagabend statt. Die Formation „Hexeschuss“ spielt ab 20 Uhr auf zum Open-Air-Konzert in antiker Kulisse. Vor der Taverne präsentiert die Gruppe ihr Repertoire, das den Bogen schlägt von traditionellen irischen Fiddletunes über Folkstandards mit Mitsingcharakter bis hin zu Adaptationen von Hooters und Jethro Tull. Eine abwechslungsreiche Instrumentierung, fünfstimmiger Gesang und ein hoher Wiedererkennungswert machen den Reiz dieser Musik aus, die bei einem Publikum von jung bis alt gleichermaßen Anhängerschaft findet. Auch auf dem Gelände hinter den Thermen in Bliesbruck geht es an drei Tagen antik zu. Gladiatoren, eine römische Legion und ein Elefant sorgen für lebendige Einblicke in eine längst vergangene Zeit. europaeischer-kulturpark.de

Lebendige Antike (2014-08-15 10:34:38) .

Freitag bis Sonntag, 10 Uhr, Reinheim-Bliesbruck, Europäischer Kulturpark

Der rote römische Reiter stellt jeweils um 11.30 Uhr und um 17 Uhr Reitkünste zur Schau.

Beim „Antiken Spektakel“ sind von Freitag bis Sonntag, jeweils ab 10 Uhr, die Kelten und Römer zu Gast im Europäischen Kulturpark Reinheim-Bliesbrück. Sie beleben das Museumsgelände auf beiden Seiten der Landesgrenze und bieten den Besuchern mit Vorführungen und Mitmachaktionen für Groß und Klein einen lebendigen Eindruck in das Leben vor 2000 Jahren. Antike Handwerkskünste werden genauso demonstriert, wie das Alltagsleben in einem keltischen Dorf oder einem römischen Lager. Beim „Kampf um Karthago“ kommt auch ein Elefant zum Einsatz. Darüber hinaus können römische Legionäre, Gladiatoren und der rote römische Reiter bestaunt werden. Den Samstagabend können die Gäste dann mit Livemusik der Gruppe Hexeschuss rund um die Taverne genießen. Infos: www.europä-ischer-kulturpark.de

 

Römertage Rheinbrohl